mit Schnee bedeckte Berggipfel

IHHT: INTERMITTIERENDE-HYPOXIE-HYPEROXIE-THERAPIE mit MITOVIT®

DIE ENERGIE IHRER ZELLEN DURCH MITOCHONDRIENTRAINING ERHÖHEN
UND CHRONISCHEN KRANKHEITEN, SOWIE STRESS UND BURNOUT VORBEUGEN

Der Begriff „Hypoxie“ gehört seit Jahrzehnten in den Bereich Sportmedizin und Höhentraining – schon lange weiß man um den positiven Einfluss des Höhenklimas. Was bisher noch nicht bekannt war, 2019 aber mit der Vergabe des Medizinnobelpreises geehrt wurde: Es gibt einen Zusammenhang zwischen Höhentraining und Neubildung von Mitochondrien.

Um diese Erkenntnis zu nutzen und auch fernab von Bergen und Höhenluft ein Mitochondrientraining durchführen zu können, wird das MITOVIT® eingesetzt – ein Gerät zur Höhentraining-Simulation im Wechsel mit Luft mit normalem Sauerstoffgehalt.

Die sogenannte „IHHT“ (intermittierende-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie) ist ein gezieltes Zelltraining, das die Anzahl aktiver und leistungsfähiger Mitochondrien in den Zellen erhöht. Durch diese Therapie wird sowohl die Zellenergie erhöht, die Stressresistenz und die Regenerationsfähigkeit Ihres Körpers verbessert, als auch das Immunsystem stimuliert und gestärkt.

Warum ist die Leistung der Mitochondrien wichtig?

Das IHHT ist ein mögliches Therapieverfahren nach der VNS Messung. Viele chronische Erkrankungen gehen einher mit verminderter Mitochondrienbildung und damit eben auch mit verminderter Aktivität des Parasympathikus (Entspannungsnerv). Die IHHT dient der Verbesserung der Aktivität der Parasympathikus und somit der Stärkung des Immunsystem sowie Vorbeugung von Burnout oder Stress.

Möchten Sie ein Leben lang vital und fit bleiben, sollte vor allem Ihr Zellstoffwechsel gesund sein. Warum? Weil jeder Mensch aus ca. 80 Billionen Zellen besteht und jede dieser Zellen Energie in den Mitochondrien, den sogenannten „Zellkraftwerken“, benötigt. Diese Kraftwerke bilden das ATP (Adenosintriphosphat), die Basis für alle Reaktionen und Stoffwechselprozesse im Körper.

Mitochondrien reagieren empfindlich auf äußere Einflüsse: Ungesundes Essen, Schadstoffe, Schlafmangel, Stress, Alkohol, Nikotin u.v.m. Besteht eine mitochondriale Dysfunktion wird der Körper generell anfälliger, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden nehmen ab. Beschädigte oder kranke Mitochondrien lassen sich nicht reparieren, aber durch Sauerstoffentzug (Hypoxie) aussortieren. Gleichzeitig können in diesem Zustand neue und gesunde Mitochondrien gebildet werden.

Durch simuliertes Höhentraining im Wechsel mit normaler Luft wird das Aussortieren der funktionsuntüchtigen Mitochondrien und gleichzeitig Bildung von funktionstüchtigen Mitochondrien gefördert und somit auch eine Zunahme der Aktivität des Parasympathikus, des Entspannungsnervs.

Wie läuft die Therapie mit MITOVIT® ab? 

Das vollautomatische MITOVIT® Hypoxietraining findet in einer entspannten Situation im Liegen und in Ruhe statt, während auf dem Gerät eine Höhentrainings-Simulation angezeigt wird. Um die Reize der physischen Belastung eines Höhentrainings nachzuahmen, wird deshalb mit einer stärker reduzierten Sauerstoffkonzentration gearbeitet, die über eine Atemmaske zugeführt wird.

Mitovit.JPG

In der Regel findet die Therapie in 10 Terminen statt:

  •  Im ersten Termin wird der Hypoxietest
     durchgeführt und Ihre Belastbarkeit festgestellt

  •  Ab dem 2. Termin übernimmt das MITOVIT® Gerät
     die Werte aus dem Hypoxietest und führt das
     40-minütige Training mit Ihren entsprechenden
     Werten durch

Auf dem Screen für Sie sichtbar ist zum einen der Sauerstoffgehalt der Luft, die Ihnen über die Maske zugeführt wird, zum anderen die Sauerstoffsättigung im Blut. Diese wird gemessen über zwei Pulsoximeter an Ihren Fingern.

Des Weiteren wird die Pulskurve während des Trainings angezeigt. Parallel dazu können Sie in der Simulation sehen, auf welcher Höhe Sie sich momentan befinden.

Am Ende wird die Trainingseinheit in einer bildlich-grafischen Darstellung zusammengefasst.

Wann ist die IHHT geeignet und für wen?

Die IHHT ist für jedes Alter und Fitnesslevel geeignet sowie für Menschen, die krankheitsbedingt kein körperliches Training absolvieren können und für Sportler, die ihr eine Leistungssteigerung (z.B. im Ausdauertraining) erreichen wollen.

Es wird häufig eingesetzt, wenn folgende Symptome vorhanden sind:

  •  Burnout, Stress

  •  Infektionskrankheiten

  •  Chronische Erkrankungen, z.B. Allergien, Asthma bronchiale, Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ 2,
     Hormonstörungen, Migräne, Übergewicht

  •  Scheinbar grundlose und häufige Müdigkeit, Erschöpfung oder Schlafstörungen


Welche positiven gesundheitlichen Auswirkungen sind von der IHHT zu erwarten?

  •  Fettverbrennung und schnelleres Abnehmen

  •  Physische und mentale Leistungssteigerung

  •  Stärkung des Immunsystems

  •  Leistungssteigerung des Herz-Kreislaufsystems

  •  Höhere Zellenergie

  •  Bessere Regenerationszeiten

  •  Höherer Schutz vor oxidativem Stress

  •  Hormonfunktion wird aktiviert und balanciert

  •  Verbesserung der Haut

uvm.

IHHT 
Donnerstag 08:00 - 16:45 Uhr

und nach Vereinbarung

Fon +49 941 785395-0

termin.speer@otc-regensburg.de

Jetzt Termin vereinbaren!

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

©2020 Dr. med. Jörg Speer.